Kinderhilfe Philippinen

Bildung

Die „scholars“ treffen sich wöchentlich mit den Canossa-Schwestern bzw. den Sozialar-beiterinnen zu Gruppentreffen (meetings). Die Eltern der Schüler werden ebenfalls betreut und durch verschiedene Programme geschult.

Die anfängliche Anzahl von 60 Patenschaften ist mittlerweile auf über 300 angewachsen. Das Programm wurde von ursprünglich zwei Projektorten auf sieben neun erweitert.

Viele Patenkinder konnten inzwischen das College erfolgreich abschließen, und einen Beruf ergreifen und damit ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Schulpatenschaft

Eine Schulpatenschaft können Sie erwerben, indem Sie das ausgefüllte Formular unterschrieben an MABUHAY zurück schicken. Kontakte Sie können mit Ihrem Patenkind gerne Kontakte durch Brief, Karte oder E-Mail in einfachem Englisch aufnehmen. Bei geringeren Englischkenntnissen übersetzen wir gerne für Sie. möglicher Schulabbruch Wie in Deutschland muss damit gerechnet werden, dass scholars die Schule wegen zu hoher Anforderungen oder wegen Schulunlust abbrechen. Damit ist die Patenschaft vorerst beendet oder kann auf ein anderes Kind übertragen werden. Andere Gründe für den Abbruch können sein: Umzug, Eltern geraten in die Lage, die Schule selbst zu finanzieren, die Kinder werden bei der Arbeit der Eltern gebraucht

Durch eine Schulpatenschaft werden die Schulkosten des „scholars“ übernommen. Darin sind enthalten:

  • Schulgebühren
  • Schulmaterial
  • Schuluniform
  • Kopierkosten
  • Computergebühren
  • Beförderung zur Schule
  • Unterkunft

Nach Erhalt des Formulars schicken wir Ihnen die Unterlagen des Kindes zu. Dazu gehören:

  • ein Anschreiben
  • ein Bericht zur Situation des Kindes (Case Study Report) mit Foto eine Philippinenkarte mit Angabe des Wohnortes ein größeres Foto des Kindes

mabuhay Kinderhilfe Philippinen
Am Kranen 6, 96047 Bamberg
Telefon: 0951-22200185
E-Mail: info@mabuhay-kinderhilfe.de